Dienstag, 9. April 2019

Auszeit für die Seele in Friedrichskoog

Der nächste Gast kommt aus Niedenstein / Niedersachsen und fährt mit Familie in eine von einem Dortmunder Gastgeber mit Herz kostenfrei zur Verfügung gestellte Ferienwohnung an die Nordseeküste nach Friedrichskoog.

Bildergebnis für Friedrichskoog

Bildergebnis für Friedrichskoog

Bildergebnis für Friedrichskoog

Bildergebnis für Friedrichskoog

Wir wünschen der Familie eine schöne Urlaubswoche.

Annemarie Hunecke

Auszeit für die Seele auf der Insel Borkum

Der nächste Gast kommt aus Hessen und fährt mit seiner Familie (Kinder 2,5 und 13 Jahre)  in der nächsten Woche in eine von einer Gastgeberin mit Herz kostenfrei zur Verfügung gestellte Ferienwohnung auf die Insel Borkum.

Bildergebnis für borkum

Bildergebnis für borkum


Wir wünschen der ganzen Familie eine schöne Urlaubswoche.

A.Hunecke

Sonntag, 31. März 2019

Diese Bilder schickten unsere Gäste uns von der Insel Norderney

Ferienwochen im März auf Norderney

Unser Gast Ela aus Coesfeld auf der Insel Norderney











Biker fahren für den guten Zweck !

Benefiz-Biker Tour in Essen

Bei allerbestem Kaiserwetter trafen sich am 30.3.2019 um 10.30 Uhr in Essen beim Tourenguide Oliver in Essen zahlreiche Essener Biker um die erste Essener Benefiz-Tour zu Gunsten des Projektes "Kostenlose Ferienwochen für Krebspatienten" zu fahren.
Dabei kamen aber auch Biker aus Solingen, Gelsenkirchen und Mettmann, um diese Tour mitzufahren.

Pünktlich um 11 kam noch ein Nachzügler mit seiner Harley, der die etwas versteckt liegende Startadresse Glashüttenstrasse 80 im Industriegebiet nicht so schnell gefunden hatte. 
Oliver hielt noch ein kurze Ansprache, bedankte sich für das Erscheinen der Biker. Annemarie und Reinhard vom Vorstand des Trägervereins Auszeit für die Seele e.V. waren die 70 km von Bönen aus ebenfalls gekommen, um mitzufahren.

Kurz nach 11 Uhr ging es dann mit 11 Maschinen los. 

Leider nur mit 11 Maschinen, denn es hatten sich bei Facebook 26 Biker mit Zusagen gemeldet und 329 Biker hatten das Interesse an der Tour bekundet.

Oliver fuhr elektrisch mit seiner Zero vorweg, am Ende machte Uli Susewind ebenfalls elektrisch mit seiner Zero den Lumpensammler.
Oliver führte die Truppe Richtung Velbert, in und durch das bergische Land, über Wuppertal nach Solingen, wo im Cafe Hubraum die erste Pause gemacht wurde. Es war schon voll, die Bikes standen in langen Reihen nebeneinander.
Dort fanden dann viele Gespräche zwischen den Bikern statt, es stellte sich schnell heraus, dass fast alle deshalb gerne mitgefahren sind, weil sie Krebserkrankungen aus der eigenen Familie oder dem eigenen Umfeld kannten.
Bei dem einen war es die eigene Freundin, die an Hautkrebs litt, bei dem anderen z.B. sein bester Freund, der Nach der Diagnose (Knochenkrebs) im März bereits im September danach gestorben war.
Nach dieser Pause ging es weiter Richtung Essen zum Baldenysee, zu einem anderen Bikertreffpunkt, zum Haus Scheppen.
Auch da war es, wie vorher im Cafe Hubraum, sehr voll.
Die verschiedensten Maschinen waren mal wieder zu bestaunen, daneben die verschiedensten Typen auf 2 Beinen.



Annemarie Hunecke am 30.03.2019 anlässlich der Essener Benefiztour am Cafe Hubraum 




Es war wie immer schön.
Unter anderem stand da eine Guzzi Falcone (Bj. 1971) in Polizeiausführung, die in der unmittelbaren Nähe der E-Ladesäule geparkt war.
An der stand Ulis Zero zum Nachladen.
Der Guzzi Fahrer wollte offenbar weg, seine Maschine stand auf dem Hauptständer und er bereitete den Startvorgang mittels Kickstarter vor.
Den musste er mehrfach kräftig treten.
Die alte Guzzi sprang dann endlich auch an...
...aber machte sofort einen gewaltigen Satz nach vorne, denn es war noch ein Gang eingelegt.
Und vorne stand die Zero an der Ladesäule.
Fast hätte es gewaltig gekracht, es fehlten wirklich nur Millimeter.
Anschliessend verabschiedeten sich die ersten und traten die Heimfahrt an.
Alles in allem eine gelungene Ausfahrt für den guten Zweck !

Donnerstag, 28. März 2019

Zimmer frei für Krebspatienten

Zimmer frei für Krebspatienten, die sich sonst keinen Urlaub leisten können.



Donnerstag, 21. März 2019

Aktuellster Artikel aus Dortmund

Eine schöne aktuelle Zusammenfassung unserer Vereinsarbeit hat die Redaktion vom Nordstadtblogger aus Dortmund veröffentlicht.



Zum Artikel


Montag, 18. März 2019

Ferienwohnung in den Osterferien gesucht

Eine von Krebs betroffene Familie braucht eine Auszeit.

Wir suchen für eine 6 köpfige Familie, Eltern mit 4 Kindern von 10 - 16 Jahren, (Vater mit bösem Darmkrebs, eine Tochter mit Asthma) eine passende Ferienwohnung, möglichst an der Küste / auf einer Insel in den Osterferien ab dem 15.04.2019.


Meldungen erbeten an unsere Geschäftsstelle.


Mail: auszeit2019@gmx.de


Telefon: 02383 - 9182775

Mittwoch, 13. März 2019

Aus der Hessischen Allgemeinen Zeitung 7.3.2019


Nicht jeder Patient / in möchte in der Presse erwähnt werden.
Herr Ewe war da eine Ausnahme.

Mittwoch, 6. März 2019

Chemotherapie

Die Welt nutzt die Social Media Kanäle wie Facebook und Instagram.

Wir auch !



www.facebook.com/groups/Krebs   Thema Chemotherapie


Hier werden auch unsere Veranstaltungstermine veröffentlicht.

Freitag, 22. Februar 2019

Bürozeiten

Aufgrund der bevorstehenden Motorradmesse in Dortmund ist unsere Geschäftsstelle vom 22.02.2019 bis zum 05.03.2019 geschlossen.

Donnerstag, 14. Februar 2019

www.benefiz-biker.de

Jeder Biker kann mitmachen, kann unsere Aktion unterstützen !

Kein Biker, keine Region ist zu weit weg, zu weit weg gibt es eigentlich nicht. 


Denn wir verfolgen ein dezentrales Konzept. 


Wir planen keine einmaligen Grossveranstaltungen mit 500 oder mehr Bikern. Wir fahren in kleineren Gruppen, dafür aber bundesweit und mehrfach. 


Wir haben z.B.schon Meldungen von Bikern aus Berlin, Brandenburg, Braunschweig, Düsseldorf, Dortmund, Tübingen und Ulm, die demnächst, wenn die Temperaturen besser sind, in ihrer jeweiligen Region eine eigene Benefiz-Tour zu Gunsten unseres Projektes fahren werden. 


Unterstützt werden wir schon vom Bund der Motorradfahrer, den motorradfahrenden Ärzten, den motorradfahrenden Feuerwehrleuten, den motorradfahrenden Polizisten Deutschlands und auch von den Jung / Mädels der streetbunnycrew.


Du selbst könntest und ebenfalls unterstützen und in Deiner Region auch eine Tour für uns / mit uns anbieten und fahren.


Wir würden dazu die Pressearbeit machen, in der Presse den Tourtermin bekannt geben, fahren müsstest Du die Tour mit Deiner Gruppe aber dann ohne uns. 

Der Pressebericht hätte dann folgenden Effekt: 


Es würden sich weitere Vermieter aus dem Verbreitungsgebiet der Zeitung melden, die uns eine Leerzeit oder Buchungslücke in einer Ferienunterkunft spenden, es würden sich aber auch weitere Krebspatienten aus der Region melden, die eine Ferienwoche in Anspruch nehmen möchten. 


Mit den Startgeldern aus Deiner Tour könnten wir dann ganz oder anteilig die entstehenden Nebenkosten (An-Abreise der Patientenfamilie, Kurtaxe, Endreinigungsgebühren usw.) finanzieren.


Bei Interesse bei uns als Tourenguide einzusteigen bitten wir um Kontaktaufnahme unter auszeit2019@gmx.de







Annemarie Hunecke


Wir informieren die Presse, den vorbereiteten Presseartikel findest Du hier.